Veranstaltungen im KommRum Friedenau | Oktober 2018

Caren Sielaff
Caren Sielaff
Caren Sielaff
 

Oktober & November 2018 | Ausstellung Caren Sielaff "CAREN IN WONDERLAND"

"Ich experimentiere mit Witz und Ironie meine Bilderwelten, welche durch das Surrealistische, Märchenhafte in eine verträumte Welt gelangen. Dabei benutze ich unterschiedlichste Materialen, wie Abbildungen aus Zeitungen, eigene Fotografien, Acrylfarben, Spraylacke, Kreiden, Graphit und selbstentworfene Kostümbilder. Ich gestalte mit diesen Materialen eine One-Woman-Show in verschiedensten Rollen: als Darstellerin, Kamerafrau, Regisseurin, Bühnenbildnerin und Choreographin…und das bis hin zur Videokunst, welche Sie in dieser Ausstellung als Performancevideo in künstlerischer Verfremdung erleben können" Weitere Bilder von Caren Sielaff zeigt unsere Ausstellungsgalerie, hier kommen Sie zu der Homepage von Caren Sielaff

Sa 13. Okt. 2018 | 15 - 21 Uhr
So 14. Okt. 2018 | 13 - 19 Uhr
Offene Ateliers Friedenau
"Südwestpassage Kultour"

SWP Keramik
SWP Keramik
 

Ergänzt wird die Ausstellung von Caren Sielaff an diesem Friedenauer Kunst-Wochenende durch die Plastiken der KeramikerInnen unter der Leitung von Jakob Friedländer zum Thema "Restaurierte archäologische Funde".
Machen Sie eine Kunstpause im Café KommRum, dem Herzen eines lebendigen Hauses, wo sich Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung begegnen. Wir erwarten Sie mit leckerem Kuchen und kleinen Snacks.
Weitere Informationen für Ihren Atelierrundgang erhalten Sie hier Südwestpassage Kultour

Dr. Heinz Thiele

Do 11 Oktober 2018 | 19 Uhr | Was ist das Böse?

Psychiatrischer Themenabend mit Vortrag und Diskussion
Wünschen wir uns nicht, wenn wir ins Kino gehen, dass die Guten über die Bösewichte triumphieren mögen? Darth Vader, Lord Voldemort und Sauron werden am Ende eines langen Kampfes geschlagen. Doch was verstehen wir unter dem Bösen, das möglichst unterliegen soll? In der Regel wird das Böse als der Inbegriff des moralisch Falschen verstanden. Es bildet eine Grundkraft, die das Weltgeschehen beeinflusst wie das Gute. Doch beide sind untrennbar miteinander verbunden wie Licht und Schatten. Immer wieder stellt sich die Frage nach der Herkunft des Bösen, nach seiner Bedeutung und seinem Sinn für unser Leben. Wir fragen auch danach. Referentin: Bettina Gaertner (Ärztin)
Hier gibt es den Vortragsflyer 2018 (pdf) zum Download. 

KunsTour

Mi 17. Oktober 2018 | KunsTour_55: "Gerhard Richter. Abstraktion"

Gerhard Richter wurde 1932 in Dresden geboren und floh 1961 mit seiner Frau nach Westdeutschland. Er war von 1971 bis 1993 Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Seine Werke gehören zu den weltweit teuersten eines lebenden Gegenwartkünstlers, noch vor Jeff Koons und Damien Hirst. Gerhard Richter begann bereits in den 1960er Jahren die Malerei zu hinterfragen. Ausgehend von diesen frühen Werken verfolgt die Ausstellung die Abstraktion bei Richter bis in die Gegenwart. Hierzu zählen unter anderen die Serie der monochromen, grauen Werke der 1970er Jahre, seine schwarzweiße Malerei in Auseinandersetzung mit zeitgeschichlichen Dokumenten und die Werkgruppe der Abstrakten Bilder mit ihren Pinsel-, Rakel- und Spachtelspuren im Farbauftrag.   
Wer möchte kann sich um 15h einer öffentlichen Führung anschließen für € 3 pro Person.

Übrigens: Die Ausstellung „Nolde, Feininger, Nay. Vom Expressionismus zum Informel“ ist im Museum auch noch anzusehen! Weitere Informationen zu der Ausstellung unter Museum Barberini.

Treffen 13:30 Uhr KommRum-Friedenau oder 14:45 Uhr vor dem Eingang Museum Barberini, Alter Markt, Humboldtstraße 5–6, 14467 Potsdam. Eintritt: Berlinpass kostenlos, ermäßigt € 10, regulär € 14 (leider hat das Museum uns keine Sonderkondition gewährt). Hinterher ist eine Einkehr im Museumscafé „Barberini“ möglich. Anmeldung möglichst unter: h.pahl@kommrum.de oder Tel: 030.8519025,  Heidrun Pahl

KunsTour

Fr 19. Okt. | 15-19 Uhr | "Slow down day"

Eine Veranstaltung im Rahmen der 12. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit zum Thema „Gestresste Gesellschaft – Was tun?“
KommRum möchte der gestressten Gesellschaft gelassen entgegen treten und bietet an, sich am heutigen Tage genüsslich zu verlangsamen und zu verwöhnen mit leckerer und vitalstoffreicher Slow Food und verschiedenen Entspannungsverfahren zum Kennenlernen (s.u.). Wir laden Sie außerdem dazu ein, sich dem kreativen Flow hinzugeben beim meditativen Mandala (aus-) malen und beim Lauschen entspannter Klänge von Markus Mende live am Piano. 

Unser Entspannungsprogramm

  • 15.30 Uhr | "...und wer streichelt mich?"
    Wir werden verschiedene Massage-Techniken kennen lernen und anwenden, wie z:B. die Selbstmassage oder auch Partnermassage mit Igel- oder Tennisbällen und Akupressur. Leitung: Bettina Scheve  
  • 16.30 Uhr | "mal richtig abschalten“
    Mit Methoden der Achtsamkeit (Body-Scan) und der Tiefenentspannung (geleitete Phantasiereise) könnt ihr die Anspannungen des Alltags für eine Weile vergessen. Leitung: Sandra Birkholz  
  • 17.30 Uhr | „Ich habe Rücken“
    Mit Methoden aus dem Feldenkrais werden im Sitzen sanfte Übungen angeleitet, die uns Bewegungsmuster bewusst machen und zu einer Verbesserung von Haltung und Beweglichkeit führen. Leitung: Michael Racz

Die Teilnehmerzahl ist bei allen 3 Angeboten auf 12 Teilnehmer_innen begrenzt, jede Session dauert ca. 30 Minuten. Das Angebot ist kostenlos und die Anmeldung wird ab 15 Uhr direkt vor Ort angenommen.

Weitere Informationen zur 12. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit.


Veranstaltungen im KommRum Friedenau | November 2018

Caren Sielaff 1
Caren Sielaff 2
 

Oktober und November 2018 | Ausstellung Caren Sielaff "CAREN IN WONDERLAND"

"Ich experimentiere mit Witz und Ironie meine Bilderwelten, welche durch das Surrealistische, Märchenhafte in eine verträumte Welt gelangen. Dabei benutze ich unterschiedlichste Materialen, wie Abbildungen aus Zeitungen, eigene Fotografien, Acrylfarben, Spraylacke, Kreiden, Graphit und selbstentworfene Kostümbilder. Ich gestalte mit diesen Materialen eine One-Woman-Show in verschiedensten Rollen: als Darstellerin, Kamerafrau, Regisseurin, Bühnenbildnerin und Choreographin…und das bis hin zur Videokunst, welche Sie in dieser Ausstellung als Performancevideo in künstlerischer Verfremdung erleben können." Weitere Bilder von Caren Sielaff zeigt unsere Ausstellungsgalerie, hier kommen Sie zu der Homepage von Caren Sielaff

KunsTour

Mi 14. November 2018 | KunsTour_56: "Lee Bul: Crash" imMartin-Gropius-Bau

Lee Bul, eine der bedeutendsten koreanischen Künstler*innen ihrer Generation. Ihr vielfältiges Schaffen zwischen Performance- und Installationskunst erforscht Träume, Ideale und Utopien, die von futuristischen Theorien und Science-Fiction, Bioengineering und visionärer Architektur beeinflusst sind. Crash ist eine Ausstellung, die uns als Erlebnisparcours in ihren Bann zieht und mit experimentellen Ausstellungsstücken begeistert. Lee Buls raumgreifende Inszenierungen und Landschaften experimentieren mit außergewöhnlichen Materialien wie Perlmutt, Kristallen, Leder oder Samt und zeigen fantasievolle Topographien utopischer Sehnsüchte. Neben der sinnlichen Erfahrbarkeit und dem Humor ihrer Werke sind Lee Buls Arbeiten auch von ihren persönlichen Erfahrungen und subtilen Anspielungen auf die Geschichte und Politik Koreas geprägt. Weitere Information unter Martin-Gropius-Bau

Treffen 14 Uhr KommRum-Friedenau (oder 15 Uhr vor dem Eingang) Martin-Gropius-Bau,Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berli. Berlinpass frei, ermäßigt 8 €, regulär 11 € (bisher erhielt ich auf Anfrage an der Kasse am Besuchstag freien Eintritt für unsere Gruppe)

Hinterher ist eine Einkehr im Museumscafé „Gropius“ möglich.
Anmeldung erbeten unter: h.pahl@kommrum.de oder Tel: 030.8519025,  Heidrun Pahl

Märchenabend

Sa 17. November 2018 | 18 Uhr | "Mein Schicksal in deiner Hand" - Märchenabend

KommRum ist wieder dabei: 29. BERLINER MÄRCHENTAGE zum Thema "Der goldene Faden des Schicksals - Märchen und Geschichten von Macht und Ohnmacht"
Uwe Günzel und Doris Rauschert erzählen von Lebensschicksalen. Von starken Männern, die doch schwach sind, und von schwachen Frauen, die mutig sich dem Leben stellen. So manche Fee oder ein böser Geist aus der Anderwelt hat die Hand im Spiel, wenn Mann und Frau zusammenfinden oder das Schicksal einen ganz anderen Plan hat. Musikalische Begleitung: Angelica Paulic an Akkordeon und Steel Tongue Drum.
Mehr zu den 29. Berliner Märchentagen.


Veranstaltungen im KommRum Friedenau | Dezember 2018

Atelier-Café
Atelier-Café
Atelier-Café
 

Dezember 2018 & Januar 2019 | Ausstellung "Heimspiel" des Atelier-Cafés

Die Ausstellung HEIMSPIEL zeigt Arbeiten verschiedener Maler_innen, die im Rahmen des ATELIER-CAFÉS im KommRum entstanden sind. Die Werke präsentieren sich also am Entstehungsort. Die offene Ateliergruppe arbeitet ohne vorgegebene Themen und mit wechslnder Besetzung unter der Anleitung des Berliner Künstlers Andreas Hoßfeld.

KunsTour

Do 06. Dezember 2018 | KunsTour_57: Hamburger Bahnhof

Text folgt
Weitere Informationen zu der Ausstellung unter Hamburger Bahnhof

Achtung: der Termin ist heute an einem Donnerstag! Treffen 14 Uhr KommRum-Friedenau oder 15 Uhr vor dem Eingang Hamburger Bahnhof, Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin. Eintritt ist heute frei. Hinterher ist eine Einkehr auf dem Weihnachtsmarkt am Hauptbahnhof möglich. Anmeldung möglichst unter: h.pahl@kommrum.de oder Tel: 030.8519025, Heidrun Pahl

Dr. Heinz Thiele

Do 13. Dezember 2018 |19.00 - 21.00 Uhr | Wenn Arbeit krank macht - Wege der Stressbewältigung         

Neben den Folgen veränderter Arbeitsbedingungen auf den Körper (z.B. „Der Schreibtisch ist für die Wirbelsäule Gift“) ist es vor allem die Psyche, die zunehmend leidet. Fast die Hälfte aller Frühverrentungen mit einem Durchschnittsalter von 49 Jahren werden inzwischen aufgrund psychischer Erkrankungen veranlasst. Vor einigen Jahren alarmierte eine Serie von Selbstmorden beim französischen Konzern France Télécom die Welt, als sich innerhalb von 2 Jahren 38 Angestellte das Leben nahmen. Gewerkschafter behaupteten, die Arbeitsbedingungen seien daran Schuld. Bei Stress schalten Körper und Geist auf Alarmzustand. Gefährlich wird es erst dann, wenn über längere Dauer kein Entwarnungssignal kommt. Wie können wir unsere Widerstandkraft stärken, um gesund zu bleiben? 
Referenten: Dr. Heinz Thiele (Foto), Dr. Hendrikx (beide Auguste-Viktoria-Klinikum, Abt. Psychiatrie und Psychotherapie)
Hier gibt es den Vortragsflyer 2018 (pdf) zum Download. 

Helus Hercygier

Fr 21. Dezember 2018 |15.00 - 19.00 Uhr | Weihnachtsfeier        

Wie jedes Jahr laden wir zu unserer großen Weihnachtsfeier ein mit reichhaltigem, leckerem Buffet, bunten Tellern zum Knabbern und Glühwein. Helus Hercygier wird uns humorvoll unterhalten mit Jiddischen Liedern und Geschichten. Begleitet wird er am Piano von Alexandra Gotthardt. 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung und eine Einzahlung von 5 € ab Anfang Dezember in unserem Café erforderlich. Eintritt von 15-15:30 Uhr erbeten.

Sa 29. Dezember 2018 | 19.00-22.00 Uhr | Saturday 5 Disco

Immer, wenn der Monat einen 5. Samstag hat, findet die Saturday 5 Disco statt. Unser DJ ist Johann.
Die nächsten Termine 2019 sind 30. März, 29. Juni, 31. August, 30. Nov. und zum Jahresabschluss 28. Dez. 2019.

Informationen zu weiteren Psychiatrischen Themenabenden im Jahr 2018 (PDF)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen