Herzlich Willkommen im KommRum!

KommRum e.V. ist ein sozialpsychiatrischer Anbieter im Netz der sozialpsychiatrischen Pflichtversorgung Berlins. Der Verein KommRum e.V. wurde 1980 gegründet und entspringt der damaligen ‚Anti-Psychiatrie-Bewegung’.

Als Anliegen hat sich der Verein folgende Ziele gegeben: Die Arbeit des KommRum basiert auf unserem Anliegen, die Begegnung von Menschen mit und ohne psychiatrischer Erfahrung zu ermöglichen und das Verständnis füreinander zu wecken. Dabei verstehen wir psychotisches Erleben im weitesten Sinne als einen Bestandteil der Persönlichkeit neben anderen, der innerhalb der Person zur Zeit nicht verstehbar erscheint, der „ver-rückt” ist.
In diesem Sinne, mit diesem Verständnis begegnen wir unseren KlientInnen. Wir wollen ihnen helfen und sie dabei unterstützen, die „ver-rückten” Anteile ihrer Persönlichkeit wieder zu verstehen, wieder zurechtzurücken, sie wieder zu einem stimmigen Ganzen integrieren zu können. Dieses Verständnis schließt auch ein, dass „ver-rückt-sein” alle Menschen erreichen kann, dass Begegnung von „ver-rückten” und „normalen” Menschen Sinn macht und hilfreich für beide Seiten ist.

Als Teil der Berliner sozialpsychiatrischen Versorgungsstruktur halten wir differenzierte Angebote für Psychisch Kranke, Psychiatrieerfahrene sowie für Angehörige und Professionelle vor. Die Angebote reichen vom offenen Treffen in unseren Cafés über Veranstaltungen bis zu therapeutisch betreuten Wohnen sowie Zuverdienst-Arbeitsplätzen. Mit einer Vielzahl spezifischer Hilfen möchten wir möglichst individuelle Unterstützung geben.

Nähere Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie über die nebenstehenden „Links”.

Kartenskizzen zeigen Ihnen, wie Sie uns erreichen, wenn Sie das KommRum an einem seiner Hauptstandorte in Berlin-Friedenau und Berlin-Friedrichshain nicht nur virtuell, sondern auch real besuchen möchten.

Neu!

Weiterbildungsangebot für Flüchtlinge mit beruflichen Vorerfahrungen in psychosozialen Berufen.

Gesundheitslotsen psychiatrische Versorgung Geflüchteter / deutsche Version (PDF, 220 KB)
Gesundheitslotsen psychiatrische Versorgung Geflüchteter / arabische Version (PDF, 163 KB)